Streethunt

Streethunt-Stadtteil Hausbruch

118 Straßen, 0 Partner, 3 POIs
Bild: © hh oldman, Lizenz: : Lizenz: CC-BY-3.0.EN , Quelle
Bild: © hh oldman, Lizenz: : Lizenz: CC-BY-3.0.EN , Quelle
Bild: © hh oldman, Lizenz: : CC-BY-3.0.EN , Quelle
Bild: © streethunt.de, Lizenz: : Lizenz: CC BY-SA 4.0 , Quelle

Information

Hausbruch wird durch die B73, die Cuxhafener Straße in zwei Bereiche geteilt. Nördlich der B73 liegt der Großteil der Siedlung, während im Süden der Straße die Harburger Berge liegen und der Stadtteil dort auch viele Waldflächen hat. Die S-Bahnstation Neuwiedenthal ist ein von vielen Wanderern geschätzter Startpunkt für Streifzüge durch die Höhen der Schwarzen Berge.

Die Siedlung Hausbruch entstand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als die Gegend durch die Bahnstrecke nach Cuxhaven erschlossen wurde. Seither ist Hausbruch stark gewachsen, von etwa 400 Einwohnern im Jahr 1900 zu rund 17.000 Einwohnern heute. Ein Kuriosum ist ein Kohlebergwerk, dass sich am südlichen Rand der Hausbrucher Gemarkung befand. Von 1919 bis 1922 wurde dort tatsächlich im Untertagebau Braunkohle gefördert.